Neue DLA(K) 18/12 in der VG Katzenelnbogen

Abholung der neuen Drehleiter der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen – Feuerwehreinheit Katzenelnbogen

Vom 19.-21.12. erfolgt die Abholung der neuen Drehleiter DLA(K) 18/12 sowie eine Multiplikatorenschulung für Drehleitermaschinisten bei der Fa. Rosenbauer in Karlsruhe.

Bereits am 19.12. erfolgte die Abnahme des Fahrzeuges durch vier Kameraden des Ausrückebereiches Mitte der VG Katzenelnbogen, darunter auch der Wehrleiter der VG Katzenelnbogen. Am 20. und 21.12. erfolgte dann eine Multiplikatorenschulung für sechs Drehleitermaschinisten der FF Katzenelnbogen bevor das Fahrzeug dann am Freitag nach Katzenelnbogen überführt werden konnte und dort feierlich begrüßt wurde.

Die Drehleiter mit der Typbezeichnung Rosenbauer L 27 Compact ersetzt bei der Feuerwehreinheit Katzenelnbogen das 30 Jahre alte Vorgängerfahrzeug und ist die erste in Deutschland ausgelieferte Drehleiter L 27 Compact der Fa. Rosenbauer.

Das Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 14t ist auf einem Mercedes Atego Fahrgestell mit einer Fahrzeughöhe von 3.25m und 270PS aufgebaut. Der Aufbau besteht aus einem vierteiligen Leitersatz mit Schwingugsdämpfung und einen Rettungskorb mit einer Nutzlast von 500 kg.

Zur Ausstattung gehören ein Wasserwerfer mit einer Leistung von 1.900l/min und fest montierter Wasserzuführung bis in den Rettungskorb, einen Galgen zum Anschlagen eines Auf- und Abseilgerätes, sowie eine Krankentragenlagerung mit einer Belastbarkeit von 300kg. Diese kann zur Lagerung der mitgeführten Schleifkorbtrage auf dem Rettungskorb oben oder am Korbboden montiert werden.

Darüber hinaus verfügt die Drehleiter über eine Schachtrettungsfunktion, eine automatische Rückhol- und Leiterablagesteuerung sowie Memory- Funktion um Anleiterziele mehrfach identisch anfahren zu können.

Aufgrund der Compactbauweise des Fahrzeuges dreht der Drehkranz in den Fahrzeugkonturen. Das Fahrzeug ist mit der bewehrten Waagrecht- Senkrecht- Abstützung der Fa. Rosenbauer ausgestattet und ermöglicht einen Ausgleich eines Längs- bzw. Querneigungswinkel des Untergrundes von 15°.

Zur Beladung gehören ein 9 KvA Stromerzeuger der auch für den elektrischen Notbetrieb der Drehleiter genutzt werden kann, ein Auf- und Abseilgerät, eine Schleifkorbtrage, eine Motorsäge, mehrere Hohlstrahlrohre, 2 PA mit Zubehör, einen Überdrucklüfter,  sowie umfangreiches Material zur Verkehrsabsicherung. 

In den kommenden Wochen erfolgt eine interne umfangreiche Schulung des Bedienpersonals durch die ausgebildeten Multiplikatoren.