B3 - Industriebrand

Brandeinsatz > Industriebetrieb
Zugriffe 649
Einsatzort Details

Diez, Industriestraße
Datum 03.06.2020
Alarmierungszeit 21:06 Uhr
Einsatzende 09:00 Uhr
Einsatzdauer 1 Tag(e) 11 Std. 54 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Katzenelnbogen
  • ELW 1
  • LF 8
  • MZF 2
  • KdoW
  • DLA (K) 18-12
Feuerwehr Bremberg
  • GW-TS
Feuerwehr Kördorf
  • TSF-W
  • MZF 1
Feuerwehr Rettert
  • TSF-W
Feuerwehr Schönborn
  • TSF-W
  • MZF 1
Polizei
    Rettungsdienst
    • NEF
    • RTW
    Wehrleitung
      Kreisfeuerwehrinspektor
        Feuerwehr Diez-Freiendiez
        • TLF 16/25
        • DLK 23/12
        • HLF 20/16
        BRH Rettungshundestaffel
          Presse
            Gefahrstoffzug Rhein-Lahn
            • MZF
            • GW-G1
            TEL des Rhein-Lahn-Kreises
              Feuerwehr Hahnstätten
              • ELW
              Feuerwehr Burgschwalbach
              • MLF
              Feuerwehr Kaltenholzhausen
              • KLF
              Feuerwehr Lohrheim
              • TSF
              Feuerwehr Niederneisen
              • TSF-W
              Feuerwehr Oberneisen
              • MLF
              Funkeinsatzzentrale I
                Funkeinsatzzentrale II
                   Brandeinsatz

                  Einsatzbericht

                  Am Mittwochabend um kurz nach 21 Uhr die Alarmierung für den Einsatz zum einem Recyclingbetrieb in Diez.

                  Mit unzähligen weiteren Einheiten aus den Kreisen Rhein-Lahn, Westerwald, Rheingau-Taunus, der Berufsfeuerwehren Wiesbaden und Koblenz sowie dem DRK, Bundesverband Rettungshunde und weiteren Hilfsorganisationen arbeitete die Freiwillige Feuerwehr Stadt Katzenelnbogen bei dem Einsatz mit.

                  In den frühen Morgenstunden am Donnerstag wurden nacheinander die Kräfte ausgelöst und getauscht.

                  Die Drehleiter befand sich weiterhin im Einsatz und hat die Position seit Mittwochabend nicht mehr verlassen. Es wurde ein Löschangriff gefahren, bei der die Drehleiter von der

                  Feuerwehr Wiesbaden mit Wasser versorgt wurde. Nach groben Berechnungen wurden bis zu diesem Zeitpunkt ca. 500-600.000 Liter Wasser gefördert.

                  Mit der Drehleiter wurde über 36 Stunden bei den Löscharbeiten unterstützt.

                  Am Freitagmorgen wurde die Drehleiter aus dem Einsatz ausgelöst und der Abschnitt an die

                  Freiwillige Feuerwehr Hahnstätten übergeben. Diese sind aktuell mit der Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug vor Ort.

                  Die Feuerwehr Katzenelnbogen hat das Personal im gesamten vier mal ausgetauscht um den Einsatzkräften wieder ein wenig Schlaf und Erholung zu ermöglichen.

                  Als Zahl nebenbei sei gesagt, dass die Feuerwehr Katzenelnbogen mit der Drehleiter im Wenderohrbetrieb alleine rund 3,5 Millionen Liter Wasser gefördert hat.

                  Ob und in welcher Form noch weitere Unterstützung für diesen Einsatz gefordert wird, kann zum momentanen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

                  Dies stellt eine Zusammenfassung des Einsatzes aus Sicht der Feuerwehr Katzenelnbogen dar. Die Auflistung der eingesetzten Feuerwehren und Hilfsorganisationen bezieht sich nur auf die Sicht der VG Aar-Einrich.

                  Weitere Berichte gibt es auf www.rheinlahn.de oder bei den einzelnen Feuerwehren bzw in den sozialen Medien wie Facebook. Dort sind auch weitere Bilder zu finden.

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder

                   
                   
                  Wir benutzen Cookies

                  Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.