Vegetationsbrand, klein

Am Montagabend wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zum zweiten Mal an diesem Tag alarmiert.

Ein Grünstreifen entlang des Fahrradweg brannte auf einer Fläche von ca 50 qm. Das Feuer wurde abgelöscht.

Der Einsatz war ebenfalls nach einer knappen Stunde abgearbeitet.

Flächenbrand, klein

Am Samstag wurden die Feuerwehren Allendorf, Dörsdorf und Katzenelnbogen zu einem kleinen Flächenbrand zwischen Dörsdorf und Berghausen alarmiert. Auf einem Getreidefeld entstand ein Flächenbrand von ca 400 Quadratmeter, welcher abgelöscht wurde. Unterstützt wurden die Löscharbeiten durch Landwirte mit Traktor und Grubber.

Der Einsatz konnte nach einer knappen Stunde beendet werden.

Flächenbrand, klein

Am Montagabend wurden die Feuerwehren Berghausen, Katzenelnbogen und weitere Wehren zu einem Flächenbrand an einem landwirtschaftlichen Betrieb alarmiert. Vor Ort brannten Ernteabfälle und das Feuer lief bei Eintreffen der ersten Kräfte in umliegende Grünflächen. Es wurde eine Wasserversorgung vor Ort aufgebaut sowie ein Pendelverkehr am nächsten Wassernetz eingerichtet. Weiterhin unterstütze der Landwirt mit einem Teleskoplader das Brandgut zum ablöschen umzuschichten.

Durch die Feuerwehr Berghausen erfolgte im Laufe des Abends noch eine Brandnachschau.

Nach über 1,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Katzenelnbogen beendet. 

Flächenbrand, klein

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Herold erneut zu der gestrigen Einsatzstelle alarmiert. Zur Unterstützung wurde die Einheit Katzenelnbogen zu der Einsatzstelle am Waldrand zwischen Herold und Klingelbach nachalarmiert.

Einige Glutnester haben sich seit dem Vortag hartnäckig gehalten und sich im Erdreich des humusartigen Waldboden unterirdisch weiter verbreitet.

Durch einen aufmerksamen Feuerwehrmann, welcher am Abend noch einen Spaziergang im Bereich der Einsatzstelle machte, wurde das Bodenfeuer entdeckt. Durch das frühzeitige Eingreifen konnte ein größerer Einsatz, vermutlich in der Nacht, verhindert werden.

Mit Harken und Schippen wurde der Waldboden händisch umgegraben.

An den frei zugänglichen Stellen übernahm diese Arbeit ein Landwirt mit Traktor und Pflug. Abschließend wurde die Stelle noch einmal großzügig bewässert.

Wieder unterstützen die Landwirte mit einem Wasserfass und einem Pflug.

Hier nochmals vielen Dank!

Es ist nicht selbstverständlich das die Landwirte am späten Abend mitten in der Erntezeit ihre Maschinen zur Verfügung stellen und ihre Zeit opfern.

Aufgrund der immer noch warmen Temperaturen am Abend wurde durch den Einsatzleiter „Marscherleichterung“ befohlen.

Der Einsatz konnte nach gut 2,5 Stunden beendet werden

Flächenbrand, klein

Am Montagmittag wurden die Wehren Herold, Katzenelnbogen, Allendorf, Kördorf und Schönborn zu einem Flächenbrand am Waldrand zwischen Herold und Klingelbach alarmiert.

Gemeldet war ein kleiner Flächenbrand worauf erst nur die Einheit Herold alarmiert wurde.

Aufgrund der heißen Witterung und der Trockenheit entwickelte sich der Flächenbrand etwas größer.

Darauf hin wurden die anderen Wehren zeitnah nachalarmiert.

Durch die guten Reaktionen einiger Landwirte, welche in unmittelbarer Nähe bei der Ernte waren, den Brand ebenfalls bemerkten und sofort mit Wasserfässern und Grubbern bei der Brandbekämpfung unterstützen war der Einsatz recht schnell abgearbeitet.

Der Einsatz konnte für die Einheit Katzenelnbogen nach knapp 2 Stunden beendet werden.

Die Einsatzkräfte wurden durch den DRK-OV Katzenelnbogen mit kühlen Getränken versorgt, was bei diesem Wetter und bei solchen anstrengenden Einsätzen sehr wichtig ist.

Letze Einsätze

  • Brandmeldeanlage
    8. April 2024 | 04:38
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Aarstraße
  • Brandmeldeanlage
    8. April 2024 | 03:50
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Aarstraße
  • Türöffnung
    3. April 2024 | 07:46
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Gartenstraße