Ölspur

Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zu einer Ölspur alarmiert.

Die Ölspur verteilte sich über drei Straßen. Zur Beseitigung der Verunreinigung wurde eine Spezialfirma mit einer Ölspurbeseitigungsmaschine angefordert. Die Feuerwehr sicherte bis zum Eintreffen der Firma die Einsatzstelle ab.

Der Einsatz konnte nach 2 Stunden beendet werden.

Ölspur

Am Samstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zu einer Ölspur alarmiert.

Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel abgestreut und abgesichert.

Der Einsatz konnte nach 1 Stunde beendet werden.

Ölspur

Am Samstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zu einer Ölspur alarmiert.

Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel abgestreut und abgesichert.

Der Einsatz konnte nach 1 Stunde beendet werden.

Grundstufe

Zum zweiten Einsatz am Donnerstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zusammen mit den Wehren Berndroth und Rettert am frühen Abend alarmiert.

Die Wehren wurden zum Brand des Dorfgemeinschaftshaus in Berndroth alarmiert, was sich bereits auf der Anfahrt durch eine deutliche Rauchsäule bestätigte.

Bei Eintreffen der ersten Wehren stand die linke Gebäudeseite bereit im Vollbrand und breitete sich wenige Momente später auf das komplette Gebäude aus. Das Dach stürzte in sich zusammen.

Die Brandbekämpfung erfolgte überwiegend im Außenangriff von der Drehleiter aus sowie von der Gebäuderückseite. Im Laufe des Einsatz wurde das THW als Baufachberater hinzugezogen, wie in der Woche zuvor in Kördorf bereits. Durch gezielte Entlastungsschnitte konnte die Gefahr, welche vom überwiegend durchgebrannten Dachstuhl ausging, minimiert werden.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich lange in die Nacht hinein. Abschließend wurde das Brandobjekt mit Netzmittel aus Schaummittel überdeckt, um die Glutnester zu ersticken.

Als Brandschutzmaßnahme wurde eine Nachtwache gestellt, welche evtl aufflammende Glutnester direkt ablöschen konnte.

Im Verlauf des Einsatz wurden noch einige Kräfte wie die Feuerwehr Allendorf, Dörsdorf und Eisighofen, das DRK, die SEG- V zur Verpflegung der Gerätewagen Atemschutz und viele weitere Kräfte und Einheiten zur Unterstützung nachalarmiert.

Der Einsatz war für die Feuerwehr Katzenelnbogen nach 8 Stunden beendet.

Die Einsatzstelle konnte nach 12 Stunden an die Polizei für weitere Ermittlungen übergeben werden.

Absicherung Stockcar-Rennen

Am Samstag und Sonntag unterstütze die Feuerwehr Katzenelnbogen mit dem RW 1 sowie weiterem Personal die Feuerwehr Allendorf bei der Absicherung des Stockcar-Rennen.

Der Brandschutz und die technische Hilfeleistung wurde während der Rennläufe sichergestellt.

Vereinzelt musste die Feuerwehr eingreifen um Entstehungsbrände der teilweise stark überhitzten Motoren mit dem Feuerlöscher abzulöschen.

Der Dienst war am Samstag nach über 6 Stunden und am Sonntag nach knapp 9 Stunden beendet.

PKW-Brand, innerorts

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zu einem Pkw-Brand alarmiert. Das Fahrzeug brannte im Motorraum und wurde durch den Angriffstrupp unter Atemschutz mit dem Schnellangriff abgelöscht.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei zur weiteren Ermittlung übergeben.

Nach knapp 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Vegetationsbrand, groß


Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen und Allendorf zu einem Flächenbrand alarmiert.

Vor Ort brannte eine Fläche von ca 200 qm eines abgeernteten Feld. Die Fläche wurde abgelöscht und durch Unterstützung des Landwirte mit einem Bodenbearbeitungsgerät nachgearbeitet.

Der Einsatz war nach einer knappen Stunde abgearbeitet.

Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen, Allendorf und Rettert zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Vor Ort war ein Kleintransporter mit einem LKW kollidiert. Einer der Fahrer musste aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Weiterhin wurde der Brandschutz sichergestellt. Die Straße war weit über den Einsatz zur Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt.

Der Einsatz war für die Feuerwehr nach 1,5 Stunden beendet.

Fahrzeugbrand innerorts

Am Samstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen zu einem Einsatz nachalarmiert. Die Feuerwehren Roth und Niedertiefenbach waren bereits vor Ort und hatten mit den Löscharbeiten begonnen um ein Übergreifen auf das Gebäude zu verhindern.

Ein Fahrzeug stand im Vollbrand und wurde abgelöscht.

Da das Löschwasser durch auslaufende Betriebsmittel des Fahrzeug kontaminiert war, wurde das Löschwasser mit Ölbindemittel gebunden.

Der Einsatz war nach 1,5 Stunden abgearbeitet.

Fahrzeugbrand, groß

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen und Roth/Niedertiefenbach zu einem Fahrzeugbrand alarmiert.

Vor Ort zeigte sich ein Verkehrsunfall mit 2 beteiligten Fahrzeugen, wobei ein Eingreifen der Feuerwehr nicht notwendig war.

Der Einsatz war somit nach einer guten halben Stunde abgearbeitet.

Letze Einsätze

  • Brandmeldeanlage
    8. April 2024 | 04:38
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Aarstraße
  • Brandmeldeanlage
    8. April 2024 | 03:50
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Aarstraße
  • Türöffnung
    3. April 2024 | 07:46
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Gartenstraße