Flächenbrand, groß

Am Donnerstagmittag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen und Allendorf zu einem Flächenbrand alarmiert. Vor Ort brannte eine kleine Fläche, welche mit der Schnellangriffeinrichtung abgelöscht wurde.

Nach knapp 1 Stunde war der Einsatz beendet.

Vegetationsbrand, groß


Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen und Allendorf zu einem Flächenbrand alarmiert.

Vor Ort brannte eine Fläche von ca 200 qm eines abgeernteten Feld. Die Fläche wurde abgelöscht und durch Unterstützung des Landwirte mit einem Bodenbearbeitungsgerät nachgearbeitet.

Der Einsatz war nach einer knappen Stunde abgearbeitet.

Waldbrand

Am Sonntag wurden die Feuerwehr Katzenelnbogen, Dörsdorf und Reckenroth zu einem Waldbrand alarmiert.

Vor Ort brannte eine Böschung von ca 80 qm, welche abgelöscht wurde.

Der Einsatz war nach 1 Stunde abgearbeitet.

Flächenbrand, groß

Am Mittwochnachmittag wurden die Feuerwehr Katzenelnbogen, Biebrich und Schönborn zu einem Flächenbrand im Außenbereich von Biebrich alarmiert.

Auf der Anfahrt bestätige sich die Lage, so das mehrere Einheiten mit wasserführenden Fahrzeugen nachalarmiert wurden.

Auf einer Fläche von ca 2000 Quadratmeter war ein abgeerntetes Getreidefeld in Brand geraten. Weiterhin brannten zusätzlich noch mehrere Quaderstrohballen am Feldrand, welche großzügig abgelöscht wurden.

Mehrere Landwirte mit Traktor und Wasserfass sowie Grubbern unterstützten bei der Brandbekämpfung.

Aufgrund der warmen Temperaturen wurde Marscherleichterung befohlen.

Der Einsatz war nach gut 2 Stunden abgearbeitet.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Landwirte für die Unterstützung bei den Einsätzen.

Flächenbrand, groß

Am Dienstagmittag folgte der nächste Einsatz.

Die Feuerwehr Katzenelnbogen, Berndroth und Rettert wurden zu einem Flächenbrand im Außenbereich von Rettert alarmiert.

Mehrere teils abgeerntete Getreidefelder, aber auch Wiesen und erntereife Getreidefelder standen in Flammen. Überwiegen mit dem Pump & Roll-System wurden die Flächen abgelöscht. Dabei kann während der Fahrt mit dem Löschfahrzeug in Schrittgeschwindigkeit Löschwasser abgegeben und das Feuer gelöscht werden.

Mehrere Landwirte mit Traktor und Wasserfässern sowie Grubbern unterstützten bei der Brandbekämpfung.

Weitere Unterstützung erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Laufenselden

Aufgrund der warmen Temperaturen wurde Marscherleichterung befohlen.

Der Einsatz war nach gut 1,5 Stunden abgearbeitet.

An dieser Stelle wieder ein großes Dankeschön an die Landwirte für die Unterstützung bei solchen Einsätzen.

Flächenbrand, groß

Am Dienstagvormittag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen und Reckenroth zur Unterstützung bei einem Flächenbrand alarmiert.

Zwischen Reckenroth und Michelbach war eine Böschung in Brand geraten. Hier entschied sich der Einsatzleiter der hessischen Seite auf die Unterstützung zurück zu greifen. Somit stellten die Feuerwehren Katzenelnbogen und Reckenroth den Brandschutz im oberen Bereich der Böschung sicher.

Der Einsatz konnte nach 1,5 Stunden beendet werden.

Waldbrand

Am Samstagabend, kurz bevor der Markt so richtig los geht, wurde die Feuerwehren Katzenelnbogen und Reckenroth zu einem Waldbrand im Bereich der Sandersmühle alarmiert. Gleichzeitig waren mehrere Wehren aus dem Bereich Aarbergen ebenfalls zu einem Waldbrand alarmiert. Im Bereich eines Tunnel entlang der Aarstraße konnte auf hessischer Seite ein Feuer ausfindig gemacht werden. Der Einsatz wurde von Aarbergen abgearbeitet.

Weiterhin wurde der umliegende Bereich nach weiteren Rauchentwicklungen abgesucht, was nicht der Fall war.

Somit war der Einsatz für die Wehren der VG Aar-Einrich nach einer guten Stunde beendet.

Jetzt wird in Katzenelnbogen erstmal Bartholomäusmarkt gefeiert, in der Hoffnung das es die nächsten Tage ruhig bleibt.

Flächenbrand, groß

Am Mittwochmittag wurde die Feuerwehr Katzenelnbogen am 3. Tag in Folge zu einem erneuten Flächenbrand alarmiert. Zwischen Klingelbach und Ergeshausen brannte ein großes abgeerntetes Feld.

Zusammen mit den Feuerwehren aus Kördorf, Ergeshausen, Herold und Allendorf sowie wieder der Unterstützung der Landwirte mit Wasserfässern und Grubbern konnte das Feld recht schnell abgelöscht werden.

Hinzu kam noch ein Auffahrunfall zweier PKW aufgrund des dichten Qualm, welcher über die Straße zog. Dabei kam es überwiegend zu Blechschäden, so daß kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig war.

Die Straße war über die Dauer des Einsatz voll gesperrt.

Der Einsatz konnte für die Einheit Katzenelnbogen nach gut 2,5 Stunden beendet werden.

Letze Einsätze

  • Brandmeldeanlage
    8. April 2024 | 04:38
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Aarstraße
  • Brandmeldeanlage
    8. April 2024 | 03:50
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Aarstraße
  • Türöffnung
    3. April 2024 | 07:46
    Einsatzort: Katzenelnbogen, Gartenstraße